Kosmetik Trends

Beauty Pflege LifeStyle

Home Liebe Kinder Erziehung Komparation von Größenordnungen

Monday23 May 2022

Komparation von Größenordnungen

Die Unterscheidung der Kognition ist eine bedeutende Voraussetzung für die Fortentwicklung der übrigen kognitiven Leistungen. Das Tiefensehen und die Wahrnehmungskonstanz gründen auf angeborenen Dispositionen, mögen allerdings mithilfe Praxis noch ausgeformt werden. Größenfestigkeit ist schon am Ende des ersten Lebensjahres gegeben, Wahrnehmungskonstanz in den Ausgangsebenen im 2. Lebensjahr.

Sechsjährige erreichen in der Regel den Stand von Erwachsenen. Eine besondere Angelegenheit ist

die Erfassung des Raumes. Das Kind erlebt ihn verschieden als der Erwachsene, demnach bei weitem nicht als körperhaften Raum, sondern mit den Kategorien des Geschlossen-, Eingeschlossen- und Nebeneinanderseins. Es kann sich Raumbeziehungen nicht vorstellen, die nicht von der eigenen Position aus zu erkennen sind (prälogisches, rezeptionsgebundenes Denken).

Auch die Zeit wird gemäß sichtbarer Nachwirkungen beurteilt, eine wirklichkeitsnahe Zeitdefinition gibt es bisherig nicht. Das jeweilig Längere, Größere, deutlich wird mit dem längeren Zeithergang in Interaktion gesetzt. Entsprechend wird auch das Alter mit Größe festgestellt. Die Zeitdeutung, das Erkennen von Vergangenheit, Präsens und Futur, stellt hohe Anforderungen und entwickelt sich vergleichsweise spät. Erstmal lebt das Kind vollständig im Hier und Jetzt. Erst sukzessiv realisiert sich aus dem Tagesrhythmus eine erste begrenzte Zeitdeutung. Große Zeiträume werden anhand emotionaler Hinweispunkte erkannt (Heiliger Abend, Geburtstag).

Erst 5 - 6jährige äußern sich zu vorgestern und übermorgen. Siebenjährige sollten die Uhrzeit und die Reihenfolge der Monate überblicken. Das Registrieren von Gegenstandsbesonderheiten (Ausdehnung, Form, Farbe und so weiter .) ist ein weiterer gewichtiger Abschnitt in der Kontroverse mit den Dingen. Besonderes Interesse hat das Kind am Gegenstandskennzeichen 'Größe'. Es wendet jener Differentiation große Hinsicht zu und vollendet bereits mit 2 1/2-3 Jahren beeindruckende Leistungen bei der unmittelbaren Komparation von Größenordnungen, Längen, Höhen und Ebenen und auch von Farben.

Powered by