Kosmetik Trends

Beauty Pflege LifeStyle

Home LifeStyle Arbeitswelt Nachfrage und Marktpotenzial neuer Fabrikate

Friday03 December 2021

Nachfrage und Marktpotenzial neuer Fabrikate

Eben solche Abnehmerschichten antworten sehr stark auf Preissenkungen. Mittels des Auftretens weiterer Wettbewerber verschärft sich die Rivalität vermehrt und es kommt zu sinkender Preistendenz, welche den Gewinn mindern läßt.

Der Schluss der Reifephase zeigt sich dadurch, daß ebenfalls der umfassende Umsatzzuwachs allmählich aufhört und insoweit die Umsatzentwicklung auf Stillstand zusteuert.

Sättigungsphase

In solcher Entwicklungsphase erreicht der Umschlag seinen absoluten Zenit. Geometrisch gesehen bedeutet das, daß die Umsatzkurve am Zenit einen Wendepunkt aufweist. Dem gemäß schneidet die Umsatzveränderungsrate die X-Achse und wird hiernach negativ. Die Nachfrage erlahmt de facto, aufgrund dessen, dass ja das Marktpotential ausgeschöpft ist.

Die Preiselastizität der Nachfrage ist in der Periode maximal. Preiskämpfe, ausgedehnte Werbemühen und andere verkaufspolitische Instrumenten zur Beibehaltung der Marktstellung pressen empfindlich auf die Gewinnlage. Es ist folglich nicht überraschend, dass am Ende der Saturierungsphase die Profite sehr abnehmen und der Zeitpunkt des Eingangs in die Verlustzone zuvor abzusehen ist.

Rückgangsphase

Im Dämpfungsstadium läßt die Nachfrage der Verbraucher rapide nach. Der Aufschwung von originell im Markt implementierten Produkten beschleunigt die Umsatzreduzierung. Die Preiselastizität der Nachfrage kommet dem Nullpunkt näher; Preissenkungen verpuffen frei von viel Wirkung auf die unentwegt sinkende Erwerbungsneigung. Der Schritt in die Verlustzone ist zwingend, infolge dessen die beileibe nicht ausgelasteten Kapazitäten eine massive Kostenbürde induzieren. Der baldige Rückzug des alten Handelsgutes vom Markt ist die imperative Konklusion für den Versorger.

Läßt sich dieserfalls die Phase, in der sich ein Fabrikat befindet, konstituieren, so kann daraus der weitere Umsatzhergang approximativ prognostiziert werden. Die Life-Cycle-Untersuchung bringt im Zuge dessen bedeutsame Aufschlüsse über das Alter eines jedweden Fabrikates im Programm. Auf der Basis diese Unterlagen lassen sich danach Entscheidungen bezüglich möglicher Neustart-Maßnahmen für einzelne Erzeugnisse ungefährdeter treffen.

Powered by