Kosmetik Trends

Beauty Pflege LifeStyle

Home Beauty Hautpflege Sonnenschutz und Dermatose-Aufgepasst!

Thursday26 November 2020

Sonnenschutz und Dermatose-Aufgepasst!

Ölige Sonnenschutzcreme verschuldet Dermatose

Ärzte verwenden die Benennung Lichtallergie keinesfalls, sie unterscheiden unter einer sobezeichneten Polymorphen Lichtdermatose (PLD) und der Mallorca-Akne. Eine Polymorphe Lichtdermatose ist zufolge neuesten Erkenntnissen genetisch gekoppelt und stellt eine überschießende Reaktion der Haut auf freie Radikale dar, die anhand der Ultraviolett-Strahlung vermehrt gebildet werden.

Eine Polymorphe Lichtdermatose tritt oftmals an den ersten Sonnentagen mit Quaddelbildung und Juckreiz auf und kann durch Antihistaminika (Mittel gegen Überempfindlichkeiten) und eine Hydrocortisonpaste größtenteils geschwind gelindert werden. Ebenfalls Kapseln mit Betacarotin und Kalzium helfen, dass sich die Haut schneller an die Sonne akklimatisiert und weniger neuralgisch reagiert.

Bei der ein kleines bisschen hartnäckigeren Mallorca-Akne dagegen scheint die Kombination aus Fetten und Emulgatoren in der Sonnenmilch in Zusammenstellung mit der UltraviolettA-Brillanz ursächlich für die beispielsweise stecknadelkopfgroßen geröteten Verletzungen auf der Haut zu sein.

Mit tatsächlicher Akne haben sie indes nichts zu tun, nachdem dabei keine Komeda vorfallen. Und hier helfen praktisch fettfreie Sonnenschutzcreme und Lotionen mit einem gewollt hohen UltraviolettA-Schutzfaktor (bis 38), die gesondert für Menschen mit Sonnenallergie ausarbeitet sind .

Mit Lichtschutzfaktor 50 wird man bekanntlich gar nicht braun

Aber, keine Besorgnis, nämlich man wird doch. Zwar wohl etwas langsamer und von daher explizit haut dezenter und fiter für die Haut. Ein Lichtschutzfaktor von 50 schützt vor UltraviolettB-Brillanz, nämlich zu etwa 97 Prozent, der höchste in Europa legale Wert von 50+ (früher irreführenderweise Sunblocker bezeichnet) resorbiert 98 Prozent des UVB-Lichts.

Der Restbestand reicht doch schon, um den Bräunungsablauf der Haut hervorzurufen. Bedeutsam jedoch, um wirklich den vollen ausgelobten Sonnenschutz einer Kreme zu erreichen: nicht geizig sein an Stelle kleckern. Für einmal samt und sonders Einölen, braucht man ungefähr 25 ml. Benutz man den Sonnenschutz jedoch zu dürftig, dann mindert dies den Lichtschutzfaktor relativ geschwind auf die Hälfte. Demgegenüber behüte man sich davor, auch mit einem LSF 50+, den kompletten Tag in der prallen Sonne zu knistern.

Powered by