Kosmetik Trends

Beauty Pflege LifeStyle

Home Extras Finanzen

Wednesday28 September 2022

Inflationsrate-und Wagnis

Das Inflationswagnis beschreibt die Gefahr, dass der Geldgeber ob einer Geldentwertung eine Vermögenseinbuße erleidet. Dem Wagnis unterliegt zum einen der Realwert des vorhandenen Besitzes, zum anderen der effektive Gewinn, der mit dem Besitz erzielt werden soll.

Read more: Inflationsrate-und Wagnis

Aktie - Sachwert und das Inflationsrisiko

Das Inflationsrisiko beschreibt die Fährnis, dass der Finanzier angesichts einer Geldentwertung einen Vermögensschaden erleidet. Dem Risiko unterliegt zum einen der Realwert des vorliegenen Eigentums, zum anderen der reale Gewinn, der mit dem Eigentum erwirtschaftet werden soll.

Effektivertrag als Orientierungsgröße

Read more: Aktie - Sachwert und das Inflationsrisiko

Auslandswährung und Währungswagnis - Investoren

Investoren sind einem Währungswagnis ausgesetzt, sofern sie auf ausländische Währung lautende Anteilscheine halten und der zugrunde liegende Devisenkurs sinkt. Vermittels der Wertsteigerung des Euro (Abwertung der Auslandswährung) verlieren die in Euro bewerteten ausländischen Besitzspositionen an Wert.

Zum Kursrisiko fremdländischer Anteilscheine kommt damit das Währungsrisiko hinzu - auch sobald die Papiere an einer deutschen Börse in Euro gehandelt werden.

Read more: Auslandswährung und Währungswagnis - Investoren

Länderratings wirken als Entscheidungshilfe - Transferfährnis

Länderfährnis und Transferfährnis man, sowie ein fremdländischer Kreditnehmer trotz eigener Bonität auf Grund abgängiger Transferfähigkeit und -bereitwilligkeit seines Sitzlandes seine Zins- und Tilgungsleistungen nicht rechtzeitig oder allgemein nicht erwirken kann.

Das Länderwagnis umfasst auf der einen Seite die Bedrohung einer ökonomischen, zum anderen die Fährnis einer politischen Unbeständigkeit.

Read more: Länderratings wirken als Entscheidungshilfe - Transferfährnis

Bonität und Länderratings - Transferfährnis

Länderwagnis und Transferfährnis

Vom Länderwagnis spricht man, sobald ein fremdstaatlicher Kreditnehmer trotz eigener Liquidität auf Grund abgängiger Transferfähigkeit und -bereitschaft seines Sitzlandes seine Zins- und Tilgungsleistungen nicht termingemäß oder schlechthin nicht leisten kann.

Das Länderwagnis umfasst zum einen die Gefahr einer ökonomischen, zum anderen die Gefahr einer politischen Wechselhaftigkeit.

Read more: Bonität und Länderratings - Transferfährnis

Powered by