Kosmetik Trends

Beauty Pflege LifeStyle

Home LifeStyle Arbeitswelt Handelsgüter und Neu-Fabrikate

Sunday03 March 2024

Handelsgüter und Neu-Fabrikate

Neustart - Operationen sind stets dann für ein Fabrikat angezeigt, sowie seine Umsätze stagnieren oder überhaupt abebben. Wie erwartet werden derweisee Wiederbelebungssbemühungen bloß dann von Nutzen sein, für den Fall, dass das Handelsgut nach wie vor reale Lebenschancen besitzt.

Das führt zu der Frage nach dem Lebensalter des Produktes. Eine Antwort hierauf läßt sich mittels der Life-Cycle-Untersuchung finden, in deren Fokus die Hypothese über den Erzeugnis-Lebenszyklus steht.

Der Fabrikat-Lebenszyklus als Ansatzpunkt für Neuauflage-Kampagnen

Der Lebenszyklus stellt ein holzschnittartiges Prototyp der Umsatzfortentwicklung eines Fabrikates dar. Er gründet auf der bei vielen Produkten empirisch bestätigten Hypothese, daß der temporale Umsatzhergang für ein Produkt einer gewissen Regel unterliegt. Man teilt aufgrund dessen die Lebensdauer eines Elaborates in die fünf Entwicklungsphasen ein: Einführung, Wachstum, Reife, Saturation und Rückgang.

Es empfiehlt sich zum Zwecke einer besseren Beweiskraft, nebst dem absoluten Umschlag im Übrigen die Umsatzentwicklungsrate (= Grenzumsatz) und die Profit/Loss-Grafik im Lebenszyklus zu illustrieren.

Einführungsentwicklungsabschnitt

Bei der Implementierung im Markt stößt das neue Fabrikat bei den etwaigen Kunden auf eine nur verhaltene Erwerbsbereitschaft. Einzig offene und neuerungswillige Abnehmer — die so benannten Konsumptionspioniere — werden sich anfänglich zu einem Erwerb entschließen mögen.

Die Preiselastizität der Nachfrage ist in dieser Phase sehr klein. Für die eher kleine Menge der Erstabnehmer mag oftmals ein höherer Preis in Sachen seines Demonstrationseffektes das neue Handelsgut noch anlockender machen.

Der bisherig geringe Bekanntheitsgrad des Fabrikates und der zunächst hohe Kaufwiderstand auf Kundenkreisseite benötigen massive Marketinganstrengungen (Einführungsannoncen, spezifische Verkaufsförderungs-Initiativen, Struktur bzw. Ausdehnung der Verkaufsorganisation und ähnliches mehr), welche unter dem Aspekt der Erfolgsrechnung zuerst Defizite darstellen.

Powered by